Thomas Wache

Thomas Wache

Yogalehrer, Yogalehrer Traumasensibles Yoga (TSY), Atemkursleiter & Fitness Trainer DBFV e.V.

Thomas Wache, ich wurde am 11.02.1962 in Backnang (Baden Württemberg) geboren und bin Vater zweier erwachsener Söhne.

Hauptberuflich war ich über 20 Jahre als Leiter der IT-Infrastruktur in einem mittelständischen Maschinenbau Unternehmen für die international ausgerichtete IT verantwortlich. Nebenberuflich war ich bereits 10 Jahre als Yogalehrer tätig bevor ich mich Anfang 2019 entschied meine Tätigkeit als Leiter der IT-Infrastruktur aufzugeben und mich ganz dem Yoga zu widmen.

Meine sportliche Laufbahn begann im Alter von 25 Jahren als ich mit Bodybuilding und Kraft-Dreikampf anfing. Im Alter von 31 Jahren absolvierte ich die Prüfung zur Trainer-B-Lizenz mit integrierter Sportstudioleiter-Qualifikation beim Deutschen Bodybuilding und Kraftsport Verband. Diesen Sport übte ich bis zu meinem 40. Lebensjahr mit viel Leidenschaft aus.

Sportliche Zwischenstationen waren das Sportklettern, die Speläologie und das Erlernen der Pantomime. Besonders das anspruchsvolle Training im Bereich der Pantomime hat mir sehr geholfen, ein gutes Gefühl für den eigenen Körper zu bekommen. 2010 entdeckte ich meine Liebe zum Yoga. Meine Begeisterung für den ganzheitlichen Ansatz vom Yoga, brachte mich 2011-2012 dazu, eine Yogalehrer Ausbildung beim Institut für Yoga & Gesundheit in Köln zu absolvieren. Darauf folgte 2013 eine Shiatsu Basis- und Aufbau-Ausbildung mit anschließenden Weiterbildungen beim Shendo Shiatsu Institut in Hannover. In den nächsten Jahren kamen weitere Spezialisierungen im Bereich Yoga (z.B. Atemkursleiter, Yin Yoga, traumasensibles Yoga, Chakra Healing Basisausbildung) und in der Traditionellen Thai Massage dazu. Meine Yogastunden beinhalten Aspekte aus dem Hatha Yoga, Yin Yoga und Ashtanga Yoga mit leichten Einflüssen aus dem Kundalini Yoga. Meine besonderen Schwerpunkte sind die Atmung (Pranayama) und das traumasensible Yoga, in dem neben den üblichen Yogapraktiken, der Atmung und den Chakren (Energiezentren im menschlichen Körper) eine besondere Rolle zukommt.

Meine Arbeit als Autor begann ich als ich eine Lehrunterlage für einen Yoga Kurs erstellte. Das daraus ein Buch werden würde war mir zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht bewusst. Das Thema war das Muladhara Chakra, dass erste der sieben Energiezentren im menschlichen Körper. Ich erweiterte die Lehrunterlage als ich aus dem Kurs einen Workshop machen wollte der über mehrere Tage gehen sollte. Aus der erweiterten Lehrunterlage für den Workshop ist dann mein erstes Buch entstanden. Das zweite Buch, mit dem Thema Svadhisthana Chakra, ist im April 2020 erschienen. Das dritte Buch – Das Manipura Chakra –  der geplanten Buchreihe zu den 7 Chakren ist im Januar 2021 erschienen.

Die Arbeit als Autor macht mir große Freude. Die Basis bleibt jedoch das Praktizieren und unterrichten von Yoga, insbesondere das traumasensible Yoga.

inRelax®