Durch anhaltendes Tönen unterschiedlicher Vokale und Konsonanten werden bestimmte Bereiche des Körpers in Schwingung versetzt. Diese Schwingungen lösen Blockaden in den entsprechenden Arealen. Idealerweise wird zweimal täglich eine Vokalvibration für das Svadhisthana Chakra durchgeführt.

Meditation durch Vokalvibration: Einmal morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem zu Bett gehen. Dabei setzt man sich entspannt und aufrecht hin, schließt die Augen und tönt den Vokal »O«. Man atmet hierzu durch die Nase ein und lässt mit dem Ausatmen ein lang gezogenes »O« ertönen. Die Übung wird einige Minuten fortgesetzt, dabei spürt man den Vibrationen im gesamten Beckenraum nach.

Der Vokal »O« hat eine krampflösende Wirkung und bringt die Dinge in Fluss. Er hilft loszulassen und dadurch Platz für Neues zu schaffen. Diese kleine Meditation ist besonders gut gegen innere Anspannung und Beschwerden der Unterleibsorgane und Verdauungsorgane. Das Svadhisthana Chakra wird harmonisiert.

Auszug aus: „Das Svadhisthana Chakra