Yin Yoga

Yin Yoga

Yin Yoga (auch taoistisches Yoga genannt), die Ergänzung zu den ansonsten Yang orientierten Yogastillen wie z. B. Hatha Yoga, Ashtanga Yoga, Iyengar Yoga, Power Yoga oder Sivanada Yoga.

Yin & Yang stehen im taoistischen Konzept für die gegensätzlichen und einander ergänzenden Prinzipien der Natur. Yin steht dabei für stabil, unbeweglich, weiblich, passiv, kalt, nach unten gerichtet, Mond, Erde und hart und Yang für ändern, mobil, männlich, aktiv, heiß, nach oben gerichtet, Sonne und weich. Auf den menschlichen Körper bezogen sind Bindegewebe, Sehnen und Bänder Yin und Muskeln Yang.

Im Yin Yoga werden die Asanas (Yoga Positionen) für eine Dauer von 3-5 Minuten, oder von Fortgeschrittenen auch länger, gehalten. Dabei wird Wert auf eine Praxis ohne Muskelspannung gelegt. Neben der Mobilisierung der Gelenke und der Dehnung der Bindegewebe wird durch den meditativen Charakter des Yin Yoga auch eine Stressreduktion beim Praktizierenden erreicht. Die relativ lange Bewegungslosigkeit, innerhalb der einzelnen Positionen, erlaubt den Muskeln auf einer immer tieferen Ebene loszulassen und ermöglicht so eine sanfte aber auch intensive Dehnung des Bindegewebes. Im Yin Yoga finden Hilfsmittel wie Kissen, Yogarollen, Decken oder Korkklötze Verwendung um eine Bequeme Haltung ohne Kraftaufwand zu ermöglichen.

Im energetischen Bereich fördert Yin Yoga den Energiefluss innerhalb des, aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) bekannten, Meridiansystems. Im Yin Yoga werden die Meridiane durch bestimmte Übungen (Asanas) gezielt angesprochen.  Eine Yin Yoga Stunde kann so ausgelegt sein das sie alle Meridiane gleichermaßen anspricht oder aber auch als "Spezielle Sequenz" bestimmte Meridiane als Schwerpunkt hat. Sie hat aber immer einen meditativen Charakter und bietet damit einen Ausgleich zu unserem hektischen, von Yang Elementen geprägtem, Alltag.
Das Meridiansystem der Traditionellen Chinesischen Medizin ist ebenfalls die Grundlage der Shiatsu Behandlungen im inRelax.

Yin Yoga und Faszien. Auf körperlicher Ebene werden im Yin Yoga besonders die Faszien, auch als Bindegewebe bekannt, angesprochen. Das regelmäßige Training des Bindegewebes hat nicht nur positive Auswirkungen auf das Körpergefühl und die Leistungsfähigkeit sondern auch einen entgiftenden Effekt. Ein kräftiges und gleichzeitig geschmeidig und flexibles Bindegewebe hat außerdem auch positive Auswirkungen auf die Regenerationsfähigkeit des menschlichen Körpers.

"Yin Yoga ist eine sanfte Praxis, welche uns auf die ursprünglichen heilsamen und meditativen Wurzeln zurückführt und uns beibringt uns selber liebevoll zu akzeptieren, genauso, wie wir sind."
Alexandra Sanja Wieland - Diplom Psychologin und Yogalehrerin

 

Berufsverband der Yoga Vidya Gesundheitsberater, Kursleiter und Therapeuten e.V. und Berufsverband für ganzheitliche Massagen

Mitglied im Berufsverband der Yoga Vidya Gesundheitsberater, Kursleiter und Therapeuten e.V. (BYVG) und im Berufsverband für ganzheitliche Massagen (BYVG)

 inRelax, das Yoga & Shiatsu Studio in Espelkamp. Im Alt-Kreis Minden-Lübbecke zwischen Rahden, Hille, Levern und Lübbecke gelegen.