Thai-Yoga-Massage

Nuad Phaen Boran (uralte heilsame Berührung)

Die traditionelle Thai-Massage (TTM) ist eine Massage-Technik, die in Thailand unter der thailändischen Bezeichnung Nuad Phaen Boran bekannt ist, was soviel bedeutet wie „uralte heilsame Berührung“. Im westeuropäischen Raum nennt sie sich auch Thai-Yoga-Massage. Die Thai-Yoga-Massage besteht aus passiven, dem Yoga entnommenen Streckpositionen und Dehnbewegungen, Gelenkmobilisationen und Druckpunktmassagen. Zehn ausgewählte Energielinien (Thai: สิบเส้น - sip sen), die nach ayurvedischer Lehre den Körper als energetisches Netz durchziehen, werden über sanfte Dehnung und mit dem rhythmischen Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellenbogen und Füßen bearbeitet.

Fundament der Thai-Yoga-Massage ist das ayurvedische System der 72.000 Energielinien (nadis), von denen in der Thai-Yoga-Massage zehn (sip sen - สิบเส้น) bearbeitet werden. Über diese Energielinien, auf denen die sogenannten Marmapunkte (Energiepunkte) liegen (im japanischen Shiatsu als Akupressurpunkte bekannt), wird der Mensch nach aryurvedischer Lehre mit Prana (Lebensenergie) versorgt. Prana kann dem Körper auch über die Atmung zugeführt werden. In den Dehnpositionen der Thai-Yoga-Massage verbraucht die Muskulatur Sauerstoff und der Mensch wird angeregt, tiefer zu atmen. Intensive Druckmassagen bewirken ebenfalls eine verstärkte Atmung. Ein tiefer Atem fördert Entspannung und Regeneration (vermehrtes Prana).

inRelax, Thai-Yoga-Massage Futon im Yoga & Shiatsu Raum
inRelax, Thai-Yoga-Massage Futon im Yoga & Shiatsu Raum

Die Thai-Yoga-Massage wird am bekleideten Körper auf einem speziellen Futon auf dem Boden praktiziert. Im inRelax wird die Thai-Yoga-Massage nicht als eigenständige Behandlung angeboten. Das Wissen darum findet allerdings während der End-Entspannung, innerhalb der Yogakurse, Anwendung. Außerdem wird die Thai-Yoga-Massage auch in die Einzelstunden der Atemkurse (Pranayama) und traumasensiblen Yogastunden, ebenfalls Einzelstunden, integriert.

 

Die 10 Energielinien der traditionellen Thai Massage.

Diese 10 Energielinien werden auch Sen Sib genannt (Sen: Pfad / Sib:10). Dabei ist besonders bei 3 Energielinien ein starker Bezug zum Yoga zu erkennen. Die wichtigsten 3 Nadis (Energielinien) im Yoga heißen Sushumna, Ida und Pingala. In der traditionellen Thai Massage gibt es Sumana, Ittha und Pingkhala. Die 10 Energielinien in der Thai Massage heißen:

  • Sen Sumana
  • Sen Ittha
  • Sen Pingkhala
  • Sen Kalathari
  • Sen Sahatsarangsi
  • Sen Thawari
  • Sen Lawusang
  • Sen Ulangka
  • Sen Nanthakrawat
  • Sen Khitchanna

 

 

Sen Sumana

Sen Sumana
Die Energielinie Sen Sumana verläuft in der Mittellinie der Vorderseite des Körpers. Sie beginnt am Bauchnabel und läuft durch den Solarplexus, die Brustkorbmitte und den Halsbereich zur Zungenspitze. Sen Sumana entspricht zum Teil dem Konzeptionsgefäß (Ren Mai) aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und dem japanischen Shiatsu. Außerdem wird Sen Sumana teilweise mit dem Sushumna Nadi aus dem Yoga assoziiert.

Sen Ittha

Sen Ittha
Die Energielinie Sen Ittha hat ihren Anfang am Bauchnabel und führt von dort aus nach unten über die linke Seite des Schambeins und den Oberschenkel bis zum Knie. Sie läuft dann am hinteren Oberschenkel über die Mitte des Gesäßes und das Kreuzbein weiter nach oben. Sie verläuft weiter über den Rücken, die linke Seite des Nackens und den Kopf aufwärts um dann über die linke Seite des Gesichtes verlaufend am linken Nasenloch zu enden.
Sen Ittha läuft zum Teil auf dem Blasenmeridian (wie in der TCM und im Shiatsu) und wird, wie das chinesische Yin, mit dem Mond assoziiert und auch mit dem Ida Nadi aus dem Yoga verglichen.

Sen Pingkhala

Sen Pingkhala
Die Energielinie Sen Pingkhala nimmt denselben Verlauf wie Sen Ittha, nur auf der rechten Seite des Körpers. Sie entspringt, genau wie Sen Ittha, am Bauchnabel und endet am rechten Nasenloch. Sie verläuft ebenfalls zum Teil auf dem Blasenmeridian der TCM und wird mit dem Pingala Nadi aus dem Yoga verglichen. Außerdem wird sie mit dem chinesischen Yang, der Sonne assoziiert.

Sen Kalathari

Sen Kalathari
Die Energielinie Sen Kalathari beginnt am Bauchnabel und verzweigt in vier Linien. Sie steigen auf der rechten und linken Körperseite aufwärts über die Brustwarzen bis zum äußeren Ende des Schlüsselbeins und von dort über die Arminnenseite bis zum Handgelenk. Der Verlauf am Arm entspricht in etwa dem Verlauf des Herzmeridians aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) bzw. des Shiatsu. Am Handgelenk teilt sich die Energielinie in fünf Linien die über die Handfläche zu den Fingerspitzen laufen.
Die zwei unteren Energielinien von Sen Kalathari laufen über die Leisten in die Oberschenkel. Dort verlaufen sie über das innere Knie und die Innenlinie des Unterschenkel zum Fußgelenk. Dort teilt sich die Energielinie wieder in fünf Linie die zu den Zehenspitzen laufen.

Sen Sahatsarangsi

Sen Sahatsarangsi
Die Energielinie Sen Sahatsarangsi beginnt am Bauchnabel und läuft über die linke Leiste, den inneren Oberschenkel und Unterschenkel bis zum inneren Fußknöchel. Von dort läuft sie unter dem Fuß zum äußeren Fußknöchel und über den äußeren Unter- und Oberschenkel und den äußeren Bereich der Leiste zum Unterbauch. Von dort verläuft sie zur linken Brustwarze und schräg über das innere Ende des Schlüsselbeins zum linken Mundwinkel und endet am linken Auge. Sen Sahatsarangsi ähnelt in Teilen dem Magenmeridian aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) bzw. dem Shiatsu.

Sen Thawari

Sen Thawari
Die Energielinie Sen Thawari beginnt am Bauchnabel und läuft über die rechte Leiste, den inneren Oberschenkel und Unterschenkel bis zum inneren Fußknöchel. Von dort läuft sie unter dem Fuß zum äußeren Fußknöchel und über den äußeren Unter- und Oberschenkel und den äußeren Bereich der Leiste zum Unterbauch. Von dort verläuft sie zur rechten Brustwarze und schräg über das innere Ende des Schlüsselbeins zum rechten Mundwinkel und endet am rechten Auge. Sen Thawari ähnelt in Teilen dem Magenmeridian aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) bzw. dem Shiatsu.

 

Sen Lawusang

Sen Lawusang
Die Energielinie Sen Lawusang beginnt am Bauchnabel und läuft aufwärts über den Solarplexus und dann schräg durch die linke Brustwarze und den Bereich wo sich Schlüsselbein und Brustbein kreuzen. Von dort geht es über die linke Halsseite und das Kiefergelenk zum linken Ohr und um dasselbe herum.

Sen Ulangka

Sen Ulangka
Die Energielinie Sen Ulangka beginnt am Bauchnabel und läuft aufwärts über den Solarplexus und dann schräg durch die rechte Brustwarze und den Bereich wo sich Schlüsselbein und Brustbein kreuzen. Von dort geht es über die rechte Halsseite und das Kiefergelenk zum rechten Ohr und um dasselbe herum.

Sen Nanthakrawat

Sen Nanthakrawat
Die Energielinie Sen Nathakrawat schließt zwei Linien ein. Die Energielinie Sen Sikhini beginnt am Nabel und läuft von dort aus über den Unterbauch bis zur Harnröhre. Sen Sukhumang beginnt auch am Bauchnabel und läuft über den Darm bis zum After.

Sen Kitchanna

Sen Khitchanna
Die Energielinie Sen Khitchanna ist mit Sen Nanthakrawat zu vergleichen. Hier wird allerdings zwischen Frau und Mann unterschieden. Bei Frauen läuft die Energielinie als Sen Khitcha vom Nabel bis zur Vagina. Bei Männern als Sen Pitakum vom Nabel bis zum Penis.

 

 

 

 

 

Berufsverband der Yoga Vidya Gesundheitsberater, Kursleiter und Therapeuten e.V. und Berufsverband für ganzheitliche Massagen

Mitglied im Berufsverband der Yoga Vidya Gesundheitsberater, Kursleiter und Therapeuten e.V. (BYVG) und im Berufsverband für ganzheitliche Massagen (BYVG)

 inRelax, das Yoga & Shiatsu Studio in Espelkamp. Im Alt-Kreis Minden-Lübbecke zwischen Rahden, Hille, Levern und Lübbecke gelegen.