Blog

Kategorien

Archiv

Die Gong Meditation

Lauschen auf den Klang eines Gong-Tones

Der Gong wird jeweils einmal hörbar angeschlagen, danach verklingt er, und es entsteht Stille. Nach einiger Zeit wieder Anschlag des Gonges und wiederum Verklingen und Stille - mehrmals. Der meditierende bleibt ohne eigene Tätigkeit nur beobachtender. Wenn der Klang leiser wird beim Verklingen, dann wird die Aufmerksamkeit allmählich gesteigert, um den Ton noch wahrzunehmen. Die Aufmerksamkeit erreicht ihre größte Intensität, wenn der Ton gerade unhörbar wird. Erkenne, wo sich das Hörbare in das Unhörbare verwandelt! In der absoluten Stille erfährst du dann die größte Bewußtheit.

Quelle: "Der Weg des Yoga - Handbuch für Übende und Lehrende" Herausgegeben vom Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e. V. (BDY)

inRelax, das Yoga & Shiatsu Studio in Espelkamp.
Im Alt-Kreis Minden-Lübbecke zwischen Rahden, Hille, Levern und Lübbecke gelegen.

0 Kommentar(e)

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.