Blog

Kategorien

Archiv

Seminar Feedback

Asana Flow

Hier das bereits angekündigte Seminar Feedback. Vom 27.12.2013 - 29.12.2013 habe bei Yoga Vidya in Bad Meinberg das Seminar "Asana Flow" besucht. Geleitet wurde es von Lalita Michele Furrer mit Unterstützung von Elisabeth Dabrowski (Hands-On, Klangschalen).

Gut waren alle Seminare aber dies war das bisher beste das ich bei Yoga Vidya besucht habe.  Die kompetente und sehr freundliche Leitung von Lalita wurde durch einfühlsames Hands-On und sehr schön eingesetzte Klangschalen von Elisabeth unterstützt. Perfekt!!

Note: Sehr gut :-)

inRelax

weiterleitenPermalink

BDY Veranstaltungskalender 2014

Yoga Veranstaltungen 2014

Für suchende in Sachen Yogatermine, hier ein Link zum Veranstaltungskalender des BDY (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e. V.) für das Jahr 2014.

Ein weiterer Kalender mit Veranstaltungen rund um das Thema Yoga ist unter "Yogarelations" zu finden.

inRelax

 

weiterleitenPermalink

Pranayama Übung 7

Bhramari

"Sitze in Padmasana oder Siddhasana. Atme rasch durch beide Nasenlöcher ein und mache dabei das Geräusch von Bhramara, der Biene, und atme rasch mit einem Summton durch beide Nasenlöcher aus.

Du kannst den Vorgang fortführen bis der Körper schweißgebadet ist. Atme am Ende durch beide Nasenlöcher ein, halte den Atem an, solange Du bequem kannst. Atme dann durch beide Nasenlöcher langsam aus. Die Freude, die der Übende bei der Ausführung dieses Kumbhaka erhält, ist unbegrenzt und unbeschreiblich. Da die Blutzirkulation beschleunigt wird, steigt am Anfang die Körpertemperatur. Am Ende wird die Körperwärme durch Schwitzen wieder vermindert. Durch Erfolg in diesem Bhramari Kumbhaka erlangt der Yogaschüler Erfolg in Samadhi."

Quelle: "Die Wissenschaft des Pranayama" von Swami Sivananda

inRelax

weiterleitenPermalink

Meditation

Wikipedia zum Thema Meditation

"In der Tradition des Yoga unterstützen verschiedene Körperhaltungen und -übungen, Atemtechniken sowie Fasten und andere Arten der Askese die Meditation. Im Raja Yoga gelten Pratyahara (Zurückziehen der Sinne) und Dharana (Konzentration) als Vorstufen der Meditation (Dhyana). Hier bezeichnet Dhyana die notwendige Entwicklungsvorstufe zum Ishvara-Samadhi. Lange ruhig bewegungslos gehaltene Asanas sind bereits meditativ. Im Jnana Yoga wird Meditation als natürliches Sein angesehen und daher nicht explizit praktiziert. Eine westlicher Zweig des Jnana Yoga ist der Yoga der Stille."

Quelle: Wikipedia

inRelax

weiterleitenPermalink

Atem Meditation

Eine einfache Atemmeditation

Nehme eine angenehme Sitzhaltung ein und schließe die Augen. Bringe deine Aufmerksamkeit zu deinem Atem und folge ihm ohne ihn zu beeinflussen. Versuche nicht deinen Atem zu verändern, indem du z.B. besonders ruhig oder besonders tief atmest. Ziel ist es, irgendwann so auf den Atem fokussiert zu sein, dass du nichts anderes mehr wahrnimmst als den Atem. Wenn deine Gedanken abgleiten und sich deine Aufmerksamkeit vom Atem entfernt, bringe die Aufmerksamkeit einfach wieder zurück zum Atem ohne dies zu bewerten. Für den Anfang sind 5 Minuten täglich eine gute Zeit.

inRelax

weiterleitenPermalink